Ach, was bin ich erleichtert.

In den letzten drei Jahren gewann dieses demokratisch gewählte Geschwür der Unmenschlickeit stetig Sympathisanten. Ungerecht.Abgehängt.Besorgt.Vergessen.Belogen.Betrogen.Und.Überhaupt.Der Flüchtling.

Ernst nehmen. Sorgen. AFD. Heilsbringer.

Nun.Chemnitz.Maaßen.Seehofer.

Nach den Erklärungen der beiden Schützern und Bewahrern der Ordnung und Verfassung in unserem Land, sollte auch dem letzten klar sein: wer braucht eine AFD? Diese, bezeichnen wir sie einfach als das, was sie immer sagt – demokratisch gewählte Partei – ist unnütz und  überflüssig. Maaßen und Seehofer haben wiederholt klar gemacht: Rechts? Können. Wir. Selbst. Straußens‘ Sarg muss so langsam beföhnt werden, vor lauter Seen aus Tränen der Glückseligkeit.

Ich bin auch der Meinung, dass sich keiner der beiden falsch verhalten hat.

Vor gar nicht allzu langer Zeit mussten Politiker zurücktreten, weil sie in einer Klausur in der 11. Klasse das Pausenbrot zu früh ausgepackt haben. Nach unbestätigten Quellen konnte das nur mittels jahrelanger Überwachung durch Szenekenner der Klassenbuchmafia aufgedeckt werden.

Immer wieder taucht hier der Selbe Twitteraccount auf: nUr_IM_assen.

Ein Zufall?

Ich glaube nicht. Ich bin der festen Überzeugung, dass die beiden lupenreinen Demokraten zu Unrecht beschuldigt werden, sie werden einfach nur missverstanden.

Ihr habt nur nicht kapiert, wie unfassbar perfide und durchdacht diese Strategie ist, um die ganzen besorgten Bürger wieder in die Arme der Demokratie zu treiben. Endlich. Rechts der CSU ist wieder nichts mehr. Pinkie? Brain? Muharrr. Take this!

Danke Horst. Danke Hans-Georg.

Vielleicht ist es aber auch doch ganz anders und genau dieses schäbige Verhalten lässt die Menschen immer mehr das Vertrauen in die Politik verlieren.  Es treibt sie genau deswegen in die Arme von Rattenfängern – oder eben in die von demokratisch gewählten Parteien.


0 Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: